DNB Technology - Fonds professionell Kongress Wien 03/2015

DNB Technology - Erling Haugan Kise im Interview - Teil 1

Transkription des Videos


Mike Judith, Vice President, DNB Asset Management, Luxemburg
Erling, von unseren Anlegern hier in Wien haben wir sehr gutes Feedback bekommen, denn der DNB Technology hat eine durchschnittliche Jahresrendite von 14%. Wir liegen weit über der Benchmark, dem MSCI TMT, im Durchschnitt sind es 6% pro Jahr. Und 2014 sind Sie bei den europäischen Technologiefonds auch ganz oben dabeigewesen. Wie erklären Sie, dass wir 2015 leicht hinter der Benchmark zurückliegen?

Erling Haugan Kise, Analyst, DNB Asset Management Norwegen
Um einen Index langfristig zu übertreffen, muss man seine Positionen anders ausrichten. Unser Team konzentriert sich besonders auf Nebenwerte, Unternehmen, die von den Analysten und anderen Anlegern häufig nicht beachtet werden. Letztes Jahr sind die Nebenwerte ein wenig hinter dem breiteren Technologiemarkt zurückgeblieben, und so haben wir in diesem Bereich leichte Verluste gemacht. Außerdem bevorzugen wir tendenziell Unternehmen, die an wichtigen technologischen Veränderungen teilhaben, von den Anlegern aber eher skeptisch gesehen werden. Wir investieren, wenn wir denken, dass der Gewinntrend weitergeht und positiv bleibt. Ein dritter Grund war das fehlende Engagement in Facebook. Grundsätzlich beurteilen wir die Aussichten von Facebook als sehr gut, das gilt auch für die Rolle des Unternehmens beim Umstieg von Fernseh- auf Onlinewerbung. Aber wir halten die Bewertung für zu hoch. Stattdessen haben uns bei Google mit seiner positiven Gewinnentwicklung engagiert, und die Aktien im Portfolio sorgen 2015 und in den Folgejahren für überdurchschnittliche Performance.

DNB Technology - Erling Haugan Kise im Interview - Teil 2

Transkription des Videos


Mike Judith, Vice President, DNB Asset Management, Luxemburg
Bei der Portfoliostrukturierung können Sie in allen verfügbaren Anlageklassen und Themen aus dem Vollen schöpfen. Es ist extrem wichtig, die attraktive Wettbewerbsposition des globalen Technologiesektors zu betonen. Wie würden Sie diese Position beschreiben?

Erling Haugan Kise, Analyst, DNB Asset Management, Norwegen
Wir geben keine kurzfristigen Marktprognosen ab, schließlich haben wir keine Kristallkugel. Unser Team sucht stattdessen nach Unternehmen, die maßgeblich von wichtigen Trends im Technologiesektor profitieren, gleichzeitig aber bleiben wir bei den Bewertungen sehr diszipliniert. Soviel aber kann ich sagen: wir sehen ziemlich gute Wachstumschancen für den Technologiesektor. Technologieunternehmen machen einen weiteren Schritt nach vorne und schwimmen sich sozusagen frei. Dabei gewinnen sie Marktanteile von traditionellen Branchen. Eine der größten Chancen ist hier der Schritt von offline zu online. Wir sind also wirklich sehr optimistisch hinsichtlich der Wachstumschancen von Technologieunternehmen, und der Vergleich mit den KGVs ist attraktiv. Technologieunternehmen haben ein KGV von etwa 17, was ungefähr dem Markt-KGV entspricht, sie wachsen aber fast doppelt so schnell, und zwar stabil und langfristig. In diesem Umfeld kann man es sich eigentlich nicht leisten, kein Engagement im Technologiesektor zu halten.

DNB Technology - Erling Haugan Kise im Interview - Teil 3

Transkription des Videos


Mike Judith, Vice President, DNB Asset Management, Luxemburg
Wir freuen uns an der wirklich außergewöhnlich guten historischen Wertentwicklung. Und auch das Jahr 2015 haben wir wieder recht gut begonnen.  Wie würden Sie die derzeitige Positionierung des Fonds beschreiben, Erling?

Erling Haugan Kise, Analyst, DNB Asset Management, Norwegen
Im Fonds haben sich einige unserer Nebenwerte sehr gut entwickelt. Und auch Samsung hat mit der Markteinführung der neuen Galaxy-Smartphonereihe erste Ergebnissteigerungen erzielt. Samsung ist eine der günstigsten Aktien in unserem Universum, aber das dürfte sich 2015 ändern. Auch die Verlagerung der Werbeausgaben vom Fernsehen auf Onlinemedien finden wir sehr spannend. Wir halten Google, sozusagen die Mautstelle für den Internetverkehr, und hier bleibt vermutlich viel Geld hängen. 2015 übersteigen die Gesamtausgaben für Internetwerbung erstmals die TV-Werbeausgaben, und Google hat derzeit ein KGV von 17, genauso wie der Gesamtmarkt. Die Gewinne steigen um etwa 16%, und das Unternehmen sollte künftig einen großen operativen Hebel haben.

Kontakt
+352 45 49 45 1
Öffnungszeiten
Montag–Freitag
8:30–17:30 CET

Besuchadresse
DNB Luxembourg S.A
13, rue Goethe
L-1637 Luxemburg

Postadresse
P.O. Box 867
L-2018 Luxemburg


Handelsregisternummer
Private Banking:
R.C.Luxembourg B22.374
Asset Management:
R.C.Luxembourg B34.518